House MMS

 

Haus MMS ist ein bestehendes Eckhaus in einer Reihenhaussiedlung in Kaltern an der Weinstraße.

In Oberplanitzing, einer der Fraktionen von Kaltern an der Weinstraße und etwas unterhalb der Mendelstraße gelegen, genießt man einen uneingeschränkten Blick zum Weiss- und Schwarzhorn. In unmittelbarer Nähe liegt der St. Georgsturm, ein historisches Relikt aus der mitteralterlichen Vergangenheit. Die heute bestehende Wohnbausiedlung wurde in den 1980-er Jahren errichtet und setzt sich mehrheitlich aus heterogenen Gebäudeformen und Erscheinungsbildern zusammen. Diese Gegebenheit unterstreicht die Tatsache nach individuellen Gestaltungswillen der Bewohner.

Die Eigentümer MMS haben ein Faible für Wein und produzieren selbst für den Eigengebrauch. Die Menge ist nicht üppig, allerdings mit sehr hoher Qualität. Wein hat Kultur in Kaltern an der Weinstrasse- nicht zuletzt auch wegen dem mediterranen Klima.

Weingüter umgeben den Standort, welche in Zeilen, „Streams“, angelegt und charakterisierend für die Kulturlandschaft sind.

Diese „Streams“ waren Ausgangspunkt für den Entwurf der neuen Fassade, welche als gestalterischer Layer über das bestehende Gebäude gelegt und nach bestimmten Kriterien gestaltet wird. Der Entwurf verleiht dem bestehenden Gebäude eine neue Dimension. Es entstehen Lufträume sowie Ein- und Aussichten, welche den Bedürfnissen der Bewohner entsprechen. Die bestehende Gebäude-hülle wurde teils aufgebrochen und mit großen Fensterelementen ergänzt. Vor allem in Richtung der Weingüter der Ortschaft Kaltern an der Weinstraße.

Das Projekt schafft neuen Wohnraum für zwei Generationen und ist ein Beispiel für die Verschmelzung von Funktion, Raum und nachhaltiger Wiedergewinnung bestehender Bausubstanzen.